Wunschliste

Die Umwelt

Wir übernehmen ernsthaft Verantwortung für unsere Umwelt und streben danach, unsere Auswirkungen auf die Umwelt immer weiter zu minimieren und die Nachhaltigkeit in unserem Tun aktiv zu fördern. Unsere Produkte sind von höchster Qualität und so konzipiert, dass sie Jahre, wenn nicht Jahrzehnte halten. Selbst wenn ein Produkt am Ende verschlissen ist, kann es recycelt und das so gewonnene Material wiederverwendet werden.

Wir reduzieren den Einsatz von Rohmaterial kontinuierlich und nutzen so viel Recyclingmaterial wie möglich. Unsere Blumentöpfe, einige Eimer, Vogelhäuser und die Clips unserer SmartStore-Box bestehen vollständig aus recyceltem Material. Seit 2012 ist unser Einsatz von Recyclingmaterial von Jahr zu Jahr gestiegen. Unsere Recherche nach alternativen, nachhaltigeren biobasierten Rohstoffen, die noch umweltfreundlicher sind, läuft fortwährend.

Die beiden wichtigsten Umweltziele in unseren Fabriken in Schweden und Finnland sind die Reduzierung des Stromverbrauchs und die Verringerung der Ausschussrate. Wir unternehmen erhebliche Anstrengungen, um den Energieverbrauch Jahr für Jahr zu senken. Die Produkte sind so konzipiert, dass sie in der Produktion und im Bezug auf die Logistik maximal effizient sind und weniger Energie verbrauchen. Wir tauschen unsere Maschinen nach und nach gegen neue, energieeffizientere Maschinen. Alle Werke der Orthex-Gruppe wurden im Jahr 2014 von der Environ International Corporation einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen. Die Bewertung ergab keine Risiken für die Umwelt. Alle unsere Werke sind nach ISO9001 und 14001 zertifiziert. Die Zertifizierung nach ISO 14001 garantiert, dass unser Umweltmanagement vom Feinsten ist und wir unseren ökologischen Fußabdruck minimieren.

Bei der Ressourceneffizienz liegt unser Fokus auf Energieeffizienz und der Verringerung des Produktionsabfalls.

  • Unser Ziel ist es, den Energieverbrauch pro produziertes Kilo (-5% über drei Jahre) und die Ausschusskosten auf weniger als 2% in der Produktion zu senken
  • Der größte Teil unserer Ausschussproduktion wird recycelt und in unserer eigenen Produktion eingesetzt

Hier sind einige konkrete Beispiele für Maßnahmen zur Ressourceneffizienz in unserer Produktion:

2012: Erneuerung des Kühlsystems in der finnischen Fabrik. Teilnahme am Nationalen Energieeffizienzprogramm in Finnland.

2013: Drei neue energieeffiziente Maschinen

2014: Umstellung auf Thermalheizung in schwedischer Fabrik + zwei neue energieeffiziente Maschinen.

2015: Zwei neue energieeffiziente Maschinen.

2016: Vier neue energieeffiziente Maschinen.

2017: Projektstart Energieeffizienz in Schweden + zwei neue energieeffiziente Maschinen.